Aktuelles:

Endberichte des Projektes

Intelligente Energie in der Landwirtschaft

Das Projekt Intelligente Energie in der Landwirtschaft lief bis Ende November 2016. Die Ergebnisse wurden Ende Februar dem Fördergeber überreicht. Sie sollen der allgemeinen Öffentlichkeiten nicht vorenthalten werden, daher kann sie jeder, der am Thema interessiert ist, hier herunterladen und studieren.

 

Der Endbericht besteht aus zwei Bänden. Im ersten Band sind die Basisdaten also die Auswahl der Betriebe, der Einbau der Zähler und die damit verbundenen Probleme, der Datenbankaufbau und die Methodik der Datenaufbereitung beschrieben. Im zweiten Band sind dann die vergleichenden Ergebnisse zu den einzelnen, gemessenen Betriebszweigen dargestellt. Dieser Band ist natürlich für die Praxis besonders spannend.

 

Die teilnehmenden Betriebe haben bereits während der Projektlaufzeit ihre Daten selbst beurteilt und Verbesserungen insbesondere bei der Effizienz von Anlagen durchgeführt. Das Wissen, wo der Strom im Betrieb verbraucht wird, führt zwangläufig auch zu Optimierungen. Die Betriebsaufnahme in Hinblick auf Optimierungspotentiale und die anschließende technische Optimierung wird derzeit mit öffentlichen Mitteln durch die BLE gefördert. Hierzu können Sie sich an die Energieberatung der Landwirtschaftskammer NRW wenden.

 

Wir wünschen ihnen eine interessante Lektüre und viele Anregungen zur Umsetzung in ihren eigenen Betrieben.

Intelligente Energie in der Landwirtschaft, Band 1: Grundlagen
Auswahl der Betriebe, Probleme bei der Installation der Smart-Meter, Aufbau der Datenbank, Methodik der Auswertung
Abschlußbericht IE in der Landwirtschaft
Adobe Acrobat Dokument 30.0 MB
Intelligente Energie in der Landwirtschaft, Band 2: Vergleichende Untersuchungen
Vergleichende Untersuchungen verschiedener Stallsysteme in der Sauenhaltung, Schweinemast und Milchproduktion
Abschlußbericht IE in der Landwirtschaft
Adobe Acrobat Dokument 9.4 MB

IE in der Landwirtschaft

Quelle: SMA
Quelle: SMA

Vorstellung der Ergebnisse 2017:

Aktuelle Ergebnisse im Projekt
Intelligente Energie in der Landwirtschaft

am 3. Mai 2017 um 13 Uhr
in der Energielehrschau Haus Düsse

Speziell landwirtschaftliche Betriebe mit einem hohen Energieverbrauch machen sich aufgrund steigender Energiepreise zunehmend Gedanken über deren Senkung. Um Lösungsansätze für landwirtschaftliche Betriebe zu finden, haben sich der NaRoTec e.V., die Fachhochschule Köln, sowie der Maschinenring Höxter-Warburg zu Partnern zusammengeschlossen und das Projekt „Intelligente Energie in der Landwirtschaft“ ins Leben gerufen, das vom Land NRW gefördert wird.

Ziel des Projektes ist es, Beratungsempfehlungen zur energetischen Optimierung von landwirtschaftlichen Betrieben geben zu können. Dies soll unter anderem durch eine energetische Betriebsaufnahme und Strommessungen in unterschiedlichen Betriebsbereichen erreicht werden.

Die Unterlagen finden sie hier ...

 

Das Projekt wird gefördert durch: