Zu viel Gülle / Biogasreste, was nun?

Aktuelle Entwicklungen bei der Aufbereitung von flüssigen Gärresten und Gülle

Dokumentation Tagung vom 31. 10.2013 um 10.00 Uhr in Haus Düsse

In den Veredelungsgebieten Norddeutschlands ist reichlich Gülle vorhanden. Verschärft wurde die Situation noch durch den Bau von Biogasanlagen, die gleichzeitig in diesen Regionen die höchste Dichte haben. Beide konkurrieren um die Ausbringungsfläche und teilweise müssen Gülle oder Gärreste bereits über weite Strecken zur Ausbringung transportiert werden.

Weiterhin werden in der Bund-Länder Arbeitsgruppe zur Novellierung der Düngeverordnung deutliche Verschärfungen diskutiert. So sollen künftig die Ausbringungsmengen für Gärreste wie bei der Gülle auf 170 kg N/ha beschränkt werden und auch bei der Phosphatversorgung sind Abschläge bei hohen Versorgungsstufen zu erwarten.

Die Tagung gab einen Überblick, welche Möglichkeiten in der Fest-/Flüssigtrennung und der weiteren Aufbereitung der flüssigen Phase sowie der Feststoffe bestehen, um das Transportvolumen zu reduzieren und die Transportwürdigkeit der Nährstoffe zu erhöhen.

Über 200 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich über den neusten Stand der Technik zu informieren.

 

Tagungsprogramm

Tagungsprogramm Aufbereitung von Gülle und Gärresten
Separation, Verdampung, Umkehrosmose: viele Technologien drängen auf den Markt. Verschaffen sie sich hier einen Überblick!
131031 Tagung Separation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 312.9 KB

Begrüßung

Dr. Gerd Haumann, Leiter VBZL Haus Düsse

Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des AK Energie des WLV

 

Möglichkeiten und Grenzen der Gülleverwertung im Ackerbau
Dr. Ludger Laurenz, LWK Nordrhein-Westfalen, Coesfeld
02_Laurenz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Konzepte zur Reduktion von Nährstoffen für Tierhaltungsbetriebe durch Kooperation mit Biogasanlagen in Ackerbauregionen
Dr. Hans-Heinrich Kowalewsky, LWK Niedersachsen, Oldenburg
03_Kowalewsky.pdf
Adobe Acrobat Dokument 766.8 KB
Welche Boni lassen sich für die Gärrestaufbereitung erzielen?
Dr. Arne Dahlhoff, ZNR NRW
05_Dahlhoff.pdf
Adobe Acrobat Dokument 487.8 KB

Fest-Flüssig-Trennung: Herstellerinformationen

Nährsoffabscheidegrade und Gaserträge der Feststoffe bei verschiedenen Verfahren der Fest-/Flüssig-Trennung
Andreas Hothan, EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf
04_Hothan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
FAN-Siebpressenseparator, der Standard
Friedrich Weigand, Bauer-Group, Österreich
01 Weigand.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB
Dekanter, der Abscheider für die feinen Teilchen
Michael Krefeld, GEA Westfalia Separator, Oelde
07_Krefeld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 875.9 KB
BETEBE-Vakuumsep, der „kleine“ Separator für jeden Hof?
Antonius Bengfort, BETEBE GmbH, Vreden
08_Bengfort.pdf
Adobe Acrobat Dokument 391.3 KB

Weitere Aufbreitung der flüssigen Phase

Mengen- und N-Reduzierung durch eine zweistufige Vakuumverdampfung Wolfgang Buchwitz, Buchwitz Bioenergiesysteme Beckum
Wolfgang Buchwitz, Buchwitz Bioenergiesysteme Beckum
10 Buchwitz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.2 KB
Ultrafiltration & Umkehrosmose, Hightech für die Gülleaufbereitung
Ulrich Brüß, A3 Water Solutions GmbH, Gelsenkirchen
11 Brüß.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Rotationsverdampfung von Gülle und Gärresten, ein neues Verfahren
Drs. Hans J. P. Freiherr von Donop, VAPORA group, Emmerich
12_von Donop.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.2 KB
Die Lösung zur Reduzierung von Gülle & Gärresten
Winfried Augustin, mineralit GmbH, Laage
16 Augustin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Weitere Aufbereitung: Feststoffe

Düngeraufbereitung durch Trocknung von Feststoffen
André Hermsen, Dorset Group, MS Aalten, NL
13 Hermsen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 970.2 KB
Einsatzmöglichkeiten separierter Feststoffe als Einstreu in Liegeboxenlaufställen
Andreas Pelzer, Landwirtschaftskammer NRW, Haus Düsse
14 Pelzer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB
Vergasung von brikettierten Feststoffen aus Biogasanlagen
Walter Schätzel, Holzenergie Wegfurt
15 Schätzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB